Gasthaus Neumarkt: Das Meisterstück im Hotel WITTMANNs
Rezepte

Tasty by WITTMANN°s

Rezept Beef Tatar

0 Kommentare
Foto: Beef Tatar

Foto: Beef Tatar

Frisches Rindfleisch, salzige Kapern, süß-saure Gurken, scharfer Senf, aromatische Schalotten, etwas Ketchup und frische Petersilie.

Hast du anhand der Zutaten schon erraten, um welches Gericht es sich handeln könnte? Richtig, um ein leckeres Beef Tatar – eine Vorspeise, mit der du auf der nächsten Grillparty garantiert jeden beindruckst. Wie es dir perfekt gelingt und was du unbedingt beachten solltest, erklären wir dir nachfolgend in unserem Blogbeitrag.

Des wichtigste z’erst:

Die wichtigste Zutat beim Beef Tatar ist natürlich das Rindfleisch. Dieses sollte eine perfekte Qualität haben und möglichst frisch sein. Kaufe bei deinem Metzger des Vertrauens am besten Rinderfilet oder Rinderhüfte. Du kannst das Fleisch entweder anschließend selbst kleinschneiden oder noch beim Metzger durch den Fleischwolf drehen lassen. Manche von uns schwören ja auf Botox im Sinne der Schönheit, essen will es aber keiner. Verarbeite das Fleisch deshalb zügig, halte die Kühlkette ein und verzehre das Tatar noch am selben Tag.

D‘ richtige Mischung:

  • 400g Rinderfilet oder Rinderhüfte
  • 25g Schalotten
  • 4 Essiggurken
  • 2 TL Kapern
  • 1 EL Ketchup
  • 1 TL Senf
  • 1 TL neutrales Speiseöl
  • Frisch gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Cayennepfeffer

Jez geht’s ans Ei‘gmachte:

Falls du dich dafür entschieden hast, dein Fleisch selbst zu schneiden, ist nun der richtige Zeitpunkt dafür. Schneide zuerst dünne Streifen und anschließend in feine Würfel. Stelle das Fleisch dann unbedingt wieder kühl.

Mische nun den Senf, Ketchup und Öl und rühre alles in einer Schüssel glatt.

Im nächsten Schritt schneidest du die Schalotten und Essiggurken in kleine Würfel und hackst die Kapern. Anschließend gibst du die Schalotten, Essiggurken, Kapern und frische Petersilie mit in die Schüssel und würzt alles nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Paprika und Cayennepfeffer.

Kurz vor dem Verzehr vermengst du das Rindfleisch mit den restlichen Zutaten und würzt bei Bedarf noch einmal nach.

 Zum Grillmeating mit deinem Freunden kannst du das Tatar perfekt mit Röstbrot oder einem bunten Salat servieren.

 

An Guad‘n! 

Seite teilen: